Webapps

Webapp - Vor- und Nachteile

Seit Jahren geht der Trend weg von den normalen Apps, hin zu Webapps. Der Begriff Webapp wurde abgeleitet aus dem englischen „Web Application“. Diese werden ohne Installation direkt über den Browser aufgerufen, somit haben Sie auch den Vorteil, dass man sie nicht für unterschiedliche Geräte anpassen muss und sie automatischen auf jedem Gerät mit Internet funktionieren. Einer der kleinen Nachteile ist, dass auf Smartphones aktuell noch nicht alle Funktionen erlaubt sind, somit ist es aktuell zum Beispiel noch nicht möglich Pushnachrichten zu erhalten.

Die technische Seite

Webapps werden mit Javascript, HTML5 und CSS entwickelt und werden nicht installiert, sondern eher im Browser ausgeführt. Auf dem Endgerät selbst werden nur wenig Inhalte abgespeichert. Webapps bieten inzwischen fast die gleichen Funktionen wie Apps, auch vom Aussehen sind diese kaum noch zu unterscheiden. Man kann sie offline nutzen und auch ein Zugriff auf die Kamera, sowie die Festplatte ist möglich um Dateien hochzuladen.

Kosten von Webapps

Im Vergleich zu normalen Apps sind Webapps durch den geringeren Produktionsaufwand um einiges günstiger. Zudem können neue Releases auch viel schneller veröffentlicht werden, da keine Prüfung durch Apple und google notwendig ist. Somit sind nicht nur die Erstellungskosten, sondern auch die Betriebskosten von Webapps ideal um auch Projekte mit einem kleinen Budget umzusetzen.




Weitere Leistungen für Sie:

APIs - Automatisierung von Prozessen

Beratung & Unterstützung

Design & Mailings

Hosting & Security

Native Apps

Onlineshops

SEO, SEM, SEA - Suchmaschinen-Optimierung

Social Media Marketing

Websites

Workshops, Schulungen & Präsentationen