Faktoren für die Optimierung einer Website

Wir erklären Ihnen wie man eine Webseite optimieren kann und was es hierbei zu beachten gibt.

Vorab ist zu erwähnen, dass es in gewissen Fällen Sinn macht einen kompletten Relaunch der Website zu machen, da die Aufwände alte Systeme auf einen neuen Stand zu bringen meistens höher sind, als das Projekt einfach mit einem aktuellen Stand neu zu starten. In welchen Fällen dieses sinnvoll ist zeigen wir in den nachfolgenden Kategorien.

Content Management System

Ein altes CMS führt meistens dazu, dass auch die Website veraltet ist. Ein CMS welches über eine längere Zeit keine Updates mehr bekommen hat, bietet zum einen wenig Anreize damit zu arbeiten, noch ist die Funktionalität für neue innovativen Content vorhanden. Durch regelmäßige Updates des CMS schließt man nicht nur Sicherheitslücken, sondern gewährleistet auch die Einbindung von aktuellen Inhalten. Dieses schafft auch Anreize für die Redakteure, um damit zu arbeiten und immer wieder neue Inhalte zu veröffentlichen. Damit bleibt die Website lebendig und versorgt die Besucher mit immer neuen und interessanten Content.

Aussehen

Immer neue Trends und Methoden führen dazu, dass das Design von Webseiten sich regelmäßig ändert. Jedes Jahr gibt es neue Trends und Ansätze wie man seine Seite gestalten sollte. Die meisten entstehen aus einem kreativ-psychologischen Ansatz. Ziel ist es den Besucher zu fesseln und ihn mit Catchern auf die wichtigen Inhalte zu lenken. Ein Beispiel hierfür ist der Neumorphismus. Über die letzten Jahre dominierte bei Webseiten das Flat-Design. Seit 1,5 Jahren wird der Neumorphismus wieder beliebter, er verkörpert natürlich Formen mit vielen Details.
Umso interessanter das Aussehen der Seite für den Nutzer ist, umso länger bleibt er und umso mehr schaut er sich an. Sollte man also über eine Optimierung der Website nachdenken, so sollte man auch ein neues Design in Erwägung ziehen.

Funktionen

Die Funktionen einer Website definieren was der Besucher darauf machen kann. Gängige Funktionen sind die Anmeldung zu Newsletters, Pushnotification, eine Bezahlfunktion für analoge und digitale Güter, oder auch ein Preisrechner. Auch der Aufbau von Formularen inkl. einer Anbindung an ein CRM System fallen da drunter. Für die Definition der Funktionen sollte man seine Zielgruppe analysieren und deren Bedürfnisse aufdecken. So kann es für die eine Zielgruppe Sinn machen ein Kontaktformular anzubieten und für die andere einen Chat für die direkte Kontaktaufnahme. Umso besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso besser können Sie Ihre Webseite auf deren Bedürfnisse ausrichten. Dadurch bieten Sie den Mehrwert, den sich die Besucher wünschen und erreiche eine höhere Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Zeitgleich wird dadurch die Conversion von Leads gefördert.

google Optimierungen

Die schönste und neuste Website bringt nichts, wenn Sie von potenziellen Interessenten nicht gefunden werden. Somit sollte man bei der Optimierung der Webseite auch an das Thema SEO denken. Durch gezielte Optimierungen kann man schnell einen großen Sprung im Ranking machen. Nach der zielgruppengerechten Keywordanalyse sollte man den richtigen Content für die Zielgruppen erstellen (oder erstellen lassen) und auch die META-Angaben auf den Seiten anpassen. Die meisten CMS bieten hierfür zusätzliche Plugins, die sowohl das hinterlegen der Angaben erlaubt, als auch die Qualität der Angaben prüft. Durch die Erstellung von neuen Inhalte in regelmäßigen Abständen können Sie das Ranking bei google über die Zeit weiter fördern. Durch die Einbindung von Social-Media Sharing-Icons machen Sie es Ihren Besuchern nicht nur leicht Ihre Inhalte weiterzugeben, sondern Sie erschaffen sich dadurch auch eine Präsenz in den sozialen Medien, ohne selbst viel dafür tun zu müssen. Ein weiterer Aspekt ist der Pagespeed. Umso schneller eine Website geladen wird, umso mehr Reputation erhält Sie von google. Somit sollte man auch die Größe der Skripte und der Medien achten. Denken Sie daran: Es gibt immer noch Gebiete, in denen es eine schlechte Internetverbindung gibt und auch diese Personen möchte Ihre Seite gerne ansehen.

Nutzerführung

Die Nutzerführung ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um Optimierungen geht, die mit wenig Aufwand umsetzbar sind. Man versteht darunter die zielgerichtete Führung der Besucher durch die Website, als auch die Verknüpfung der Inhalte und das Upselling. Ein Besucher, der einen Blogeintrag über Fernseher liest, wird sich vielleicht auch für eine passende Soundanlage interessieren. Durch die geschickte Verknüpfung und Darstellung von ähnlichen Inhalten kann man den Nutzer somit länger binden und ihn zusätzliche weiteren interessanten Content anbieten.
Auch die geschickte Platzierung von Call-to-Actions, welche ihn zu einem Formular, einem Preisrechner, oder zum direkten Kauf führen, können die gewünschte Conversion erhöhen. Durch die richtige Platzierung der richtigen Inhalte kann man seine Webseite mit wenig Aufwand sehr gut optimieren.

Datenschutz

Der Datenschutz wird in Deutschland und Europa immer wichtiger. Ja uns nerven alle diese Cookie-Banner, die nun jeder hat. Trotzdem ist Datenschutz wichtiger denn je. Bei der Optimierung der Webseite sollte man darauf achten, auch den aktuellen Regularien zu entsprechen. Hierzu gehört die Prüfung des Impressums und der Datenschutzerklärung, genauso wie der Cookie-Banner. Welche Angaben wo stehen sollten erklären wir gerne zusammen mit unserem Datenschützer. Zu den technischen beraten wir Sie gerne. Welche Daten werden gesammelt? Wie lange werden diese gespeichert? Wie werden Sie gespeichert? Wird alles durch ein SSL Zertifikat geschützt? Hierbei gibt es viele Faktoren die zu beachten sind. Da es sich herbei auch um rechtliche Faktoren handelt, empfehlen wir Ihnen sich hierfür auch durch einen rechtlichen Partner beraten zu lassen.